Logo
Sitemap  Impressum Heizung Heizung Heizung Heizung
Startseite Leistungen
Holz / Pellets
Wärmepumpen
Solar
Photovoltaik
Rechner
Ansprechpartner

Sonnenenergie...

Wieviel Strom produzieren die Solarzellen?

Die produzierte Strommenge kWh hängt hauptsächlich vom regionalen Standort in Deutschland, von der Ausrichtung (Himmelsrichtung) und vom Aufstellungs- Neigungswinkel ab. Faustformel: Pro kW installierter Solarleistung kann mit einer Strommenge zwischen 700 und 1.300 kWh im Jahr gerechnet werden.

Ist die Anlage südlich ausgerichtet produziert eine Anlage im Kreis Minden-Lübbecke ca. 850 kWh.

Bei einer 10 kW-PV-Anlage (100 m² Flächenbedarf) schwankt die jährliche Solarstromernte somit zwischen 7.000 und 13.000 kWh. (Vergleich: Der Haushalts-Strombedarf für einen 4 Personenhaushalt beträgt ca. 4.000 kWh).

Eigenverbrauch

Der Gesetzgeber hat im EEG 2009 eine Vergütung für selbst genutzten Solarstrom für Neuanlagen eingeführt. Diese Vergütung wird für jede Kilowattstunde gezahlt, die vom Anlagenbetreiber selbst, oder von Dritten in unmittelbarer räumlicher Nähe der Anlage genutzt wird.

Netzanschluß

Damit der erzeugte Solarstrom abfließen kann, ist ein Netzanschluss erforderlich. Zuständig ist der örtliche Stromnetzbetreiber (i.d.R. über den Stromversorger erreichbar). Manchmal wurde für die Einspeisung ein weit entfernter Verknüpfungspunkt mit dem Stromnetz vorgeschrieben, z.B. beim nächsten Mittelspannungstransformator. Das Solarstrom-Verlängerungskabel führte zu höheren Kosten.

Mit in Kraft treten des neuen Erneuerbaren Energien-Gesetzes brauchen PV-Anlagen bis insgesamt 30 kWp auf einem Grundstück mit bestehendem Stromanschluss zukünftig eine solche Verlängerung der Anschlussleitung nicht zu bezahlen. Die entstehenden Mehrkosten für eine Stromkabel-Verlängerung trägt der Netzbetreiber.

Umweltschutz

Photovoltaik ist eine Zukunftstechnologie, die inzwischen ihr Nischendasein verlassen hat. Immer häufiger erkennt man beim Blick auf Dächer Solar-Strom-Anlagen, die geräuschlos Sonnenstrahlen in elektrischen Strom umwandeln.

Jeder Betreiber einer Photovoltaik-Anlage unternimmt effektiv etwas gegen CO2 Belastung und Klimaerwärmung. 1 kWp Solarstrom-Anlage erspart der Umwelt ca. 850 kg CO2 Ausstoss im Jahr.
Diese betragen gegenwärtig in Deutschland etwa 870 Millionen Tonnen CO2 jährlich. Bis zum Jahr 2020 könnten die erneuerbaren Energien jährlich mindestens 270 Millionen Tonnen CO2 einsparen und damit den Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland gegenüber heute um ein Drittel reduzieren.
Schuster GmbH, Lemförderstr. 85 - 87, 32369 Rahden - Sielhorst, Telefon: 05771- 91 12 0